Reiseinfos und Urlaubsinfos in Ungarn
REGIONEN
Budapest
Mittelungarn
Nordungarn
Plattensee
Nördliche Große Tiefebene
Südliche Große Tiefebene
Südtransdanubien
Mitteltransdanubien
Westtransdanubien
 
Länder-Reise-Info
Wetter und Klima
Geschichte
Sehenswürdigkeiten
Thermen & Bäder
Zahnarzt-Urlaub
Spezialitäten
Ungarische Weine
Tiere und Pflanzen
Kurzurlaub Budapest
 
Langzeit in Ungarn
Leben und arbeiten
Studieren in Ungarn
Immobilien
Wirtschaft
 
für die Ungarn-Reise
Ferienhäuser
Flughäfen
Zimmer
Leihwagen
 
Geograf. Nachbarn
Die Slowakei

SÜDTRANSDANUBIEN
Kirche
Kirche

Transdanubien ist aufgeteilt in Mittel-, West- und Südtransdanubien. Die hügelige Gegend von Transdanubien liegt westlich der Donau, den Mittelpunkt bildet der Plattensee (Balaton). Zu Südtransdanubien (Dél-Dunántúl) gehören die Komitate (Gespannschaften) Baranya, Somogy und Tolna.

Üppige Wälder, die sich über die Täler, Hügel und weiten Ebenen ausdehnen, sind typisch für Südtransdanubien.

Diese Region ist bekannt für ihr angenehmes Klima. In Abaliget findet sich beispielsweise eine Tropfsteinhöhle mit heilklimatischer Wirkung, außerdem gibt es zahlreiche Heil- und Thermalbäder.

Der anerkannte Kurort Harkány liegt am Villány-Gebirge. Dort befindet sich eine Heilwasserquelle mit hohem Schwefelanteil, deren Wasser bei den verschiedensten Leiden verordnet wird.

Die südlichste Stadt von Ungarn ist Siklós. Dort befindet eine der besterhaltendsten, mittelalterlichen Burgen. Die barocke Burg von Siklós wurde bereits im 11.

Jahrhundert unkundlich erfaßt. Heute beherbergt sie ein sehenswertes Burg- und Kerkermuseum. Zwischen Villány und Siklós existiert eine 30 Kilometer lange Weinstraße, an der acht Siedlungen und 2.000 Hektar Weingärten liegen. Das submediterrane Klima dieser Gegend läßt hervorragende Rot- und weißweine entstehen.


Die Stadt Szekszárd ist vorallem für ihren Rotwein bekannt. Am Augusthaus findet sich eine Gedenktafel des Komponisten Franz Liszt, der sich hier aufhielt, ebenso gibt es eine Gedenkausstellung zu seinen Ehren in dem Komitateshaus. Weitere Sehenswürdigkeiten dieser Stadt sind der mittelalterliche Stadtkern, die Ruinen einer Benediktinerabtei aus dem 11. Jahrhundert und die Kirche Sankt Ladislaus, die die größte einschiffige Barockkirche Europas ist.

Der Wald von Gemenc ist der schönste Auenwald der Donau. In dem Landschaftsschutzgebiet bieten unzählige kleine Inseln vielen Vögeln, wie Reihern, Bussarden und Störchen, aber auch Hirschen und anderen Tieren einen geschützten Lebensraum.

Man kann dieses Gebiet nur mit einem Schiff oder der Schmalspurbahn erreichen.
In Sárköz befindet sich ein Heimatmuseum, das die traditionelle Volkskunst der Handarbeit, wie Sticken, Klöppeln, Weben und vielem mehr zeigt.

Schöne Strandbäder findet man an den Seen von Orfu. Man hat hier zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, wie Wandern, Rudern, Schwimmen oder Reiten, es gibt Angelplätze und ein Mühlenmuseum.

Das Mecsek-Gebirge bietet eine wunderschöne Landschaft mit farbenprächtigen Pflanzen, im Melegmány-Tal finden sich viele Wasserfälle und es gibt dort einen ca. 28 Hektar großen Maronenwald.

   

|  Impressum  |  |  Freunde  |  |  Links  |