Reiseinfos und Urlaubsinfos in Ungarn
REGIONEN
Budapest
Mittelungarn
Nordungarn
Plattensee
Nördliche Große Tiefebene
Südliche Große Tiefebene
Südtransdanubien
Mitteltransdanubien
Westtransdanubien
 
Länder-Reise-Info
Wetter und Klima
Geschichte
Sehenswürdigkeiten
Thermen & Bäder
Zahnarzt-Urlaub
Spezialitäten
Ungarische Weine
Tiere und Pflanzen
Kurzurlaub Budapest
 
Langzeit in Ungarn
Leben und arbeiten
Studieren in Ungarn
Immobilien
Wirtschaft
 
für die Ungarn-Reise
Ferienhäuser
Flughäfen
Zimmer
Leihwagen
 
Geograf. Nachbarn
Die Slowakei

Immobilien in Ungarn


Der Immobilienmarkt in Ungarn ist riesig und reicht vom kleinen Apartment bis hin zur Luxusimmobilie.

Wer sich eine oder auch mehrere Immobilien in Ungarn anschaffen möchte, der wird bei genaueren Betrachtungen merken, daß der Erwerb fast ähnlich wie in Deutschland abläuft.

Man kann in Ungarn so gut wie jede freie Immobilie erwerben, sofern zu ihr keine landwirtschaftlichen Nutzflächen oder Gebiete die unter Naturschutz stehen gehören.
Eine Ausnahme gibt es, man muss EU-Bürger sein und wenn der Käufer nachweisen kann das er schon mindestens drei Jahre lang einen wirtschaftlichen Betrieb in Ungarn betreibt, dann ist er auch berechtigt landwirtschaftliche Nutzflächen zu erwerben.

Ablauf eines Kaufes/Verkaufes:

Zum Kauf einer Immobilie in Ungarn sind lediglich ein Anwalt und zwei unabhängige Zeugen notwendig. Zur Unterzeichnung des Kaufvertrages genügt der Personalausweis oder der Reisepass.

Der Rechtsanwalt prüft genau so wie in Deutschland unter Vorlage des Grundbuches, ob die Eigentumsverhältnisse auch einwandfrei geklärt sind.

Ist der Kaufvertrag erst unterschrieben, kann der Käufer sich seine Immobilie im Grundbuchamt eintragen lassen.

Im Kaufvertrag müssen die Personalien des Verkäufers und des Käufers stehen, die Größe des Grundstücks, die Bezeichnung des Grundstücks und das Datum an dem das Objekt an dem Käufer übergeben wurde. Das in Deutschland geltende Gesetz für Energiepass oder Energieausweis gilt in Ungarn nicht. Der Rechtsanwalt reicht dann die Papiere dem zuständigen Amt ein, wo die Angaben noch einmal genau überprüft werden.
Es sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, daß der Vertrag von einem Dolmetscher genauestens ins Deutsche übersetzt wird. Dann steht dem Besitzer der Immobilie nichts mehr im Wege.
   

|  Impressum  |  |  Freunde  |  |  Links  |