Reiseinfos und Urlaubsinfos in Ungarn
REGIONEN
Budapest
Mittelungarn
Nordungarn
Plattensee
Nördliche Große Tiefebene
Südliche Große Tiefebene
Südtransdanubien
Mitteltransdanubien
Westtransdanubien
 
Länder-Reise-Info
Wetter und Klima
Geschichte
Sehenswürdigkeiten
Thermen & Bäder
Zahnarzt-Urlaub
Spezialitäten
Ungarische Weine
Tiere und Pflanzen
Kurzurlaub Budapest
 
Langzeit in Ungarn
Leben und arbeiten
Studieren in Ungarn
Immobilien
Wirtschaft
 
für die Ungarn-Reise
Ferienhäuser
Flughäfen
Zimmer
Leihwagen
 
Geograf. Nachbarn
Die Slowakei

FAUNA UND FLORA UNGARNS: PFLANZEN- UND TIERWELT IN UNGARN


Etwa 45.000 Tierarten und 2.200 Pflanzenarten finden in Ungarn ein Zuhause.

Die Großzahl unter ihnen sind mitteleuropäische Arten, teilweise gibt es in Ungarn aber auch nord-, ost- und südeuropäische Arten.

Von den genannten Tier- und Pflanzenarten stehen 855 Tierarten und 535 Pflanzenarten unter Naturschutz.




Zu den geschützen Pfanzenarten zählt beispielsweise die wilde Pfingstrose im Hügelland vom Mecsek, die mediterrane Nieswurz oder die in der Nyírség-Gegend beheimatete ungarische Windblume.

In den ungarischen Wäldern kann man unter anderem Rehe, Wildschweine, Hirsche, und Füchse sehen.

Auf landwirtschaflichen Nutzflächen und im Tiefland hingegen sind eher Fasane, Rebhühner, Hasen und Wachteln anzutreffen.

Ein besonderes Naturspektakel bietet der Frühling, in dem riesige Vogelschwärme von Norden nach Süden durch das Land ziehen. Unter ihnen sind Storche und Schwalben, die nach Afrika fliegen, um dort den Winter zu verbringen.

Der Stelzenläufer oder die Trappe gehören zu den geschützten Vogelarten.

Sie leben vor allem in der südlichen Tiefebene.

Der Säbelschnäbler lebt nicht in diesen Gebiet, ist aber ebenfalls ein bekannter Vertreter geschützer Vogelarten.

Sehr fischreich sind die Flüsse und Seen in Ungarn.

Unter anderem Karpfen, Brassen und Hechte finden in diesen ihre Heimat.



Eine große Anzahl an Aalen und Amuren leben inzwischen ebenfalls in ungarischen Flüssen und Seen, nachdem sie aus fremden ausländischen Gewässern übergesiedelt wurden.

Zum Schutze der ungarischen Tier- und Pflanzenwelt hat man auf einer Gesamtfläche von 816.008 Hektar neun Nationalparks, 38 Landschaftsschutzgebiete und 142 Naturschutzgebiete eingerichtet.

|  Impressum  |  |  Freunde  |  |  Links  |